Einfacher Kartoffelsalat ohne Mayonnaise in 3 Schritten

Einfacher Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Kaum ein Gericht lässt mein Herz höher schlagen, als ein saftig durchgezogener Kartoffelsalat. Hierbei bevorzuge ich die Variante ohne Mayonnaise.

Als Kartoffelsorte eignen sich am besten festkochende Kartoffeln.

Es ist wichtig, den Salat vor dem Verzehr einige Stunden ziehen zu lassen.

Zutaten:

reichlich Kartoffeln

Zwiebel (ca. 100 g)

etwas Petersilie

1 Würfel Gemüsebrühe

30-40 g Essig (ich verwende Kräuteressig)

30 g Öl

1 TL Senf

1 Msp. Muskat

1/2 TL Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln kochen. Hierbei bleibt es euch überlassen, ob ihr sie vorher schält oder anschließend pellt. Danach abschrecken und in dünne Scheiben schneiden,

2. Zwiebeln und Petersilie klein schneiden. In einem Töpfchen mit 250 g Wasser und dem Gemüsebrühwürfel erwärmen, dabei immer wieder umrühren.

3. Mit Essig, Öl, Senf, Salz, Muskat und Pfeffer vermischen und über die Kartoffeln gießen. Während der Salat durchzieht, vermische ich ihn immer mal wieder vorsichtig, damit überall genug „Sauce“ einziehen kann.

Varianten des Kartoffelsalates

– Etwas gewürfelten Speck in der Pfanne kross anbraten und dazugeben

– Eier hart kochen, in Streifen schneiden und unterheben

-Gurken verleihen dem Salat noch mehr Frische

Ihr werdet sehen, auch ein Kartoffelsalat ohne Mayonnaise kann gut schmecken!

Und nun: Guten Appetit!