Wie grille ich ein Dry Aged Steak?

Dry Aged Steaks grillen

Nachdem man sich für ein gutes Stück Fleisch entschieden hat, stellt sich die Frage, die man es zubereitet. Hier wird beschrieben, wie ihr euch euer Dry Aged Steak so grillt, dass das Fleisch seinen Charakter behält und gleichzeitig perfekt schmeckt.

Vier Dry Aged Steaks

Welche Temperatur benötigen meine Dry Aged Steaks auf dem Grill?

Grundsätzlich kommt es bei der Zubereitung darauf an, dass das Steak die Temperatur im Fleischinneren erhält, die zu meiner Zubereitungsart passt.

Die Grilldauer wirkt sich direkt auf die Fleischinnentemperatur aus. Daher unterscheiden sich die Zeiten zur Zubereitung des Steaks je nach Zubereitungsmethode. So benötigt z.B. ein Steak, das „well done“ ist im Ofen 10-12 Minuten, in der Pfanne dagegen 8-10 Minuten. Und je nach Grill ist diese Dauer nochmals verkürzt.

Daher gilt folgende Regel:

Beim Grillen kann man die Garstufe am besten mit einem Fleisch-Thermometer prüfen.

Rare (blutig)45-53 Grad Celisius
Medium (rosa)57-59 Grad Celsius
Well Done (durchgegrillt)60-63 Grad Celsius

Welche Fehler kann man machen, wenn man Dry Aged Beef grillt?

Das Besondere an einem Dry-Aged-Steak ist ja genau der außerordentlich intensive Geschmack.

Die Qualität des Fleisches kommt vor allem dann zum Vorschein, wenn das Fleisch nicht zu lange auf dem Grillrost liegt. Trocknet das Fleisch zu sehr aus, wenn es zu lange auf dem Grill liegt, dann schmeckt es nicht mehr so gut, da sich der Fleischgeschmack nicht mehr entfalten kann.

Erfahrungen, die ihr zum Thema „Dry Aged Steaks gillen“ gemacht habt

Lasst es uns in den Kommentaren wissen, wie Ihr euer Dry Aged Fleisch am liebsten grillt. Welchen Grill nutzt ihr dazu? Habt ihr einen Geheimtipp?